Die Azubipatenschaften 2016

Hallo liebe Azubis 2016. Um euch einen guten Start in eure Ausbildung bieten zu können, haben wir uns etwas für euch einfallen lassen.

Die Azubipatenschaft

Während wir euren Einführungstag geplant haben, haben wir gesehen, dass es vor einigen Jahren die sogenannten Azubi Patenschaften gab. Dabei haben sich Azubis aus dem zweiten Lehrjahr als freiwillig gemeldet und standen den Azubis, die in eine Abteilung gekommen sind, in denen sie auch schon waren, zur Seite und haben sie betreut, wenn sie Fragen hatten.

Wir haben von der ganzen Sache Wind gekriegt, hielten es für eine großartige Idee und haben uns sofort dran gesetzt, dieser Idee wieder Leben einzuhauchen. Als Frau Jaschke uns grünes Licht für die Patenschaften gegeben hat, haben wir uns ran gesetzt und die Azubis fleißig unter uns aufgeteilt. Dabei klärten wir zunächst die Frage, ob wir es nach Ausbildungsberufen, sprich: Industriekaufleute zu Industriekaufleuten, Speditionskaufleute zu Speditionskaufleuten usw., oder nach der ersten Abteilung aufteilen, heißt, wenn ein Azubi in den Vertrieb kommt, sollte ein Azubi, der auch schon im Vertrieb saß, sein Pate sein, unabhängig vom Ausbildungsberuf.

Die Planung

Wir haben uns dann für die zweite Methode entschieden und geschaut, wer von uns schon in welchen Abteilungen war, und wer für welchen Azubi unter euch die Patenschaft übernehmen kann.
Leider fiel uns dann auf, dass es unter euch Azubis gibt, die in Abteilungen kommen, in denen noch keiner von uns war. Das trifft auf die Abteilung „NP Kanal und Abwasser“ als auch auf die Abteilung „Hauptbereich Logistik“ zu, wobei bei dem „Hauptbereich Logistik“ die Besonderheit vorliegt, dass es sich um neue Abteilung handelt, die mit euch das erste Mal einen Azubi zugeteilt kriegt.

Keine Panik

Aber keine Panik, auch für die Azubis, die in diese beiden Abteilungen kommen, haben wir Paten finden können. Wir haben uns einfach an das dritte Lehrjahr gewendet und gefragt, wer nicht Interesse hätte, eine solche Patenschaft zu übernehmen. Nach ganz viel positiver Resonanz über diese Idee haben sich sehr schnell zwei Azubis gefunden, die sich gerne um zwei von euch kümmern wollen.

Somit haben wir noch einen Punkt auf unserer To-Do-Liste bis zu eurer Einführung abhaken können.
Wer euer Pate ist, erfahrt ihr am Einführungstag, wir werden dann auf euch zukommen und uns vorstellen, euch aber auch noch ein kleines Schreiben überreichen, auf dem unser Name sowie unsere Kontaktdaten stehen.

Wir freuen uns auf euch und stehen euch dann für eure Fragen gerne zur Verfügung. 🙂

Bis dahin!

KategorieAllgemein Ausbildung Einführungstag
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Meinard - Kaufmann für Büromanagement

von

Moin Moin, mein Name ist Meinard und ich komme ursprünglich aus dem kleinen Städtchen Nordenham. Im August 2015 bin ich nach Bremen gezogen, um meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei Nehlsen zu beginnen. In meiner Freizeit dreht sich bei mir alles um Musik, vom Hören, zum Schreiben bis zum Spielen. Was mir an Nehlsen besonders gut gefällt ist, dass ich in meiner Ausbildung die Möglichkeit habe, viele Standorte und Abteilungen kennenzulernen, wodurch mir ein guter Überblick über die Nehlsen-Welt vermittelt wird. Sehr gut gefällt mir dabei, dass ich in meinen bisherigen Abteilungen immer ein gutes, entspanntes Arbeitsklima erlebt habe und viele freundliche Kolleginnen und Kollegen kennenlernen durfte.