Ein kleiner Throwback

Nun sind bereits einige Wochen vergangen, seit wir unsere neuen Auszubildenden für das Jahr 2021 begrüßen durften. Aufgrund meines Einsatzes in der Personalabteilung, durfte ich gemeinsam mit meiner Azubi-Kollegin Gina durfte ich den Einführungstag unserer Auszubildenden am 02.08.2021 durchführen und begleiten. Ein spannender Tag für uns alle – denn Gina und ich waren vor zwei Jahren ebenfalls neu im Unternehmen und mittlerweile sind wir fast am Ende der Ausbildung.

Klein aber fein

Trotz der großen Vorfreude mussten auch wir mit der aktuellen Situation umgehen und einen Einführungstag planen, der auch während der Pandemie stattfinden kann. Normalerweise hätten wir den Tag nämlich mit all unseren neuen Auszubildenden verbracht. Um jedoch auf die Gesundheit aller zu achten, haben wir den Tag aufgeteilt und zwei Gruppen gebildet, mit denen wir jeweils eine Hälfte des Tages verbracht haben.

Wie lief unser Einführungstag ab?

Los ging es mit einer Begrüßung durch unseren Vorstand und Ausbilder. Hierbei wurden bereits erste Informationen für die kommenden Tage weitergegeben und Fragen geklärt. Weiter ging es mit verschiedenen Spielen, um uns alle etwas besser kennen zu lernen. Diesen Part habe ich dann übernommen und unsere neuen Auszubildenden durch unser Kennenlernspiel geführt.

Um dann einen Fokus auf die Ziele und Wünsche der neuen Auszubildenden zu legen, haben wir Karten verteilt. Diese durften alle ausfüllen und so bemalen und beschriften, wie sie mögen. Ziel dabei war, dass zum Beispiel Wünsche und Ansprüche an Nehlsen aber auch an sich selbst auf den Karten verewigt werden. Nachdem alle fertig waren, haben wir die Karten wieder eingesammelt. Am Ende ihrer Ausbildung werden unsere Auszubildenden diese dann wieder zurückbekommen und können sich ansehen, was sie auf ihren Karten verewigt haben.

Ein kurzer Break darf natürlich nicht fehlen

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter mit einem informativen Vortrag über Generation N. Unsere Kollegin Fiona aus dem Marketing hat uns einmal erklärt, was Generation N überhaupt ist, wie wir uns entwickelt haben und wie wir und nun auch die neuen Auszubildenden mitwirken können. Hierbei haben sich bereits einige Freiwillige gemeldet, die Lust haben das Generation N-Team zu unterstützen.

Nach Fionas Beitrag ging es dann auch schon mit dem nächsten Spiel weiter: Montagsmaler. Geteilt wurde die Gruppe hierfür in zwei Teams. Aufgabe war es zufällig gezogene Begriffe an ein Flipchart zu zeichnen und der Rest des Teams musste diese erraten. Das Team, welches die meisten Begriffe erraten konnte, gewann.

Als kleinen Abschluss einer ereignisreichen Veranstaltung gab es noch als Abschied ein Gruppenfoto – natürlich mit Abstand – und als Stärkung für den Heimweg bekamen unsere Auszubildenden noch ein Lunchpaket überreicht.

Wir bedanken uns nochmal bei allen Auszubildenden für den tollen Tag und freuen uns auf das nächste Jahr mit neuen Eindrücken und neuen Gesichtern, die wir herzlich willkommen heißen wollen.

Falls ihr noch Infos zu unseren Ausbildungsberufen braucht, schaut euch gerne auf unserer Webseite um oder kontaktiert uns direkt.

Bis bald,

Laura 😊

auch interessant

Hannover Messe 2012

Hallo zusammen! Wir hatten das Glück mit der Berufsschulklasse derIndustriekaufleute einen Ausflug zur Hannover Messe zu machen. Die Messe hat eine lange Tradition, erstmals fand sie 1947 als Aufbaumaßnahme der…