Vom Gartenabfall zum Kompost – Kompostierung Nord GmbH

– Der Kreislauf des organischen Abfalls –

Hier erfahrt ihr kurz und knapp, was mit euren Gartenabfällen passiert und wie sie den Weg wieder zurück in euren Garten finden.

Wo kann ich gewerblich mein Gartenabfall loswerden und was genau wird angenommen?*

Die Kompostierung Nord GmbH, kurz KNO – hat ihren Sitz im Fahrwiesendamm 100, zwischen Blocklanddeponie und der Recycling Anlage Bremen. Bei der KNO liefern gewerbliche und städtische Unternehmen aus Bremen und naher Umgebung Grünabfall ab. Die verschiedenen Grünabfälle werden mit einer elektronischen Waage nach Abfallart verwogen.

Die wesentlichen Abfallarten sind: Laub- & Grasschnitt, Baum- & Strauchschnitt, Baumstämme & -stubben und reiner Boden.

Was passiert mit den Gartenabfällen sobald diese auf dem Hof sind?

Zuerst wird bei der Annahme direkt auf die Reinheit des Grünabfalls geachtet, falls sich hier Fremdstoffe befinden, darf unter Umständen nicht abgeladen werden. Auf dem großen Gelände befinden sich mehrere Mieten (lange, bis zu 3 Meter hohe Berge). Sie werden innerhalb ihres Rottungsprozesses mehrfach umgesetzt was heißt, dass der Grünabfall konstant wandert, bis fertiger Kompost entstanden ist. Durch die Sauerstoffzufuhr und die Mikroorganismen wird die organische Masse zersetzt und die Rottung beschleunigt. Beim ersten Umsetzen werden die Abfälle aus dem Annahmebereich geschreddert, nach dem letzten Umsetzen wird der Grünabfall gesiebt. Das gesiebte Produkt muss mindestens 3 Monate bei der KNO auf dem Hof verbleiben, allerdings sind es in der Regel aber ca. 6-7 Monate. Erst dann steht der fertige Kompost zur Weitergabe/Verkauf bereit. Anders als bei der Annahme von Grünabfall können auch Privatpersonen den „Bremer Kompost“ kaufen.

Die Endprodukte sind je nach Siebung:

Zusätzlich sind all diese Produkte RAL-gütegesichert: „RAL Gütezeichen kennzeichnen Produkte und Dienstleistungen, die Unternehmen nach hohen, genau festgelegten Qualitätskriterien herstellen beziehungsweise anbieten.“

Welche Produkte gehören noch zum Angebot der KNO?

Zum Angebot der KNO gehören weitere Produkte, wie Mucksel (geschredderte Baumstämme & -stubben), Häcksel (Dekoholz), Rindenmulch (in grober und feiner Struktur) sowie Blumenerde und Kübel- und Pflanzerde. Die Kunden können alle Produkte selbst abholen oder sich nach Hause liefern lassen.

Somit ist der Kreislauf geschlossen.


Quelle: Luftbildaufnahme KNO 2020, Geschäftsführung

*Für die private Annahme von Grünabfällen ist Die Bremer Stadtreinigung zuständig – die Recycling-Stationen in Bremen

http://www.kno-bremen.de

Bei Fragen gerne per E-Mail : info@kno-bremen.de oder per Tel.: 0421 618 92 93

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

auch interessant