Zusatzqualifikation für mehr Berufschancen!

Cover Europakaufleute

Für mehr Berufschancen auf dem internationalen Job-Markt!

Seit 2016 gibt es die von der IHK zugelassene Zusatzqualifikation „Europakaufleute“ in Bremen. Diese wird für allerlei kaufmännische Auszubildende unterschiedlicher Bremer Berufsschulen angeboten. Interesse an internationalem Marketing und der Volkswirtschaftslehre? Dann aufgepasst!

Wann und wo findet der Unterricht statt?

Wir, Charleen (Auszubildende Industriekauffrau) und ich waren von Anfang an interessiert, an dieser Zusatzqualifikation teilzunehmen. Der Unterricht findet, genau wie der normale Berufsschulunterricht, regelmäßig außerhalb der Schulferien statt. Ein Mal die Woche findet ein Abendunterricht an der BS GAV statt, von 16 – 19:30 Uhr. Der Unterricht nennt sich „Internationale Geschäftsprozesse“ und befasst sich mit vielerlei Themen von der Volkswirtschaftslehre über die Betriebswirtschaftslehre spezialisiert auf das Marketing.

Was lerne ich dort genau und was kann ich danach?

Hauptsächlich geht es um vertiefte Kompetenzen im Außenhandel, etwas was in der Arbeitswelt der heutigen Zeit nur Vorteile mit sich bringt. Um heutzutage wettbewerbsfähig zu bleiben, brauchen viele Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit internationalen Partnern kommunizieren und kooperieren können – auch in Deutschland. Also: Wie vermarkte ich etwas im Ausland? Welche Faktoren muss ich beachten? Und wie verändern sich die Ex- und Importe im Innen- und Außenhandel.

Muss ich eine Prüfung ablegen?

Ja, es wird am Ende eine Prüfung bei der IHK geben im Januar oder Februar 2020. Aber um letztendlich die Zusatzqualifikation zu erreichen, braucht man neben der Prüfung Folgendes:

  • Spanisch auf A1 Niveau (oder eine andere europäische Fremdsprache außer Englisch)
  • 3-wöchiges kaufmännisches Auslandspraktikum im europäischen Raum
  • ECDL Zertifikat (Europäischer Computer Führerschein)
  • Englisch auf B1-Niveau (Zertifiziert, z.B. als KMK-Fremdsprachenzertifikats)
Grafik Anforderungen Europakaufleute
Anforderungen Europakaufleute

Spanisch sowie einen ECDL Kurs kann man während der Qualifikation nachmittags zusätzlich zu der Zusatzqualifikation belegen, er wird ebenfalls von der BS GAV in Kooperation mit anderen Berufsschulen angeboten. Weitere Informationen findet ihr hier :)

Und wie findest du die Zusatzqualifikation?

Vor fast 2 Monaten hat die Zusatzqualifikation begonnen und ich bin positiv überrascht. Ich hätte gedacht es wäre anstrengender, einmal die Woche nach der Arbeit noch Abendunterricht zu haben – aber das ist es eigentlich gar nicht. Eine nette Klasse und zuvorkommende Mitschüler und Lehrer retten den Begriff „Abendunterricht“. Ich finde es ist eine super Möglichkeit neben der Ausbildung noch etwas für den Lebenslauf zu machen. Eine internationale Zusatzqualifikation schadet nie und wenn es solche Angebote gibt, sollte man diese ruhig in Anspruch nehmen! :)

KategorieAusbildung Berufsschule Erfahrungsbericht
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Melanie - Kauffrau für Büromanagement

von

Hallihallo zusammen, ich bin Melanie und mache seit August 2017 eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei Nehlsen. Durch die vielen Abteilungswechsel weiß ich, was mir Spaß macht und was alles zu Nehlsen gehört – man schnuppert also überall mal rein. Von Anfang an stehen die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite und man fühlt sich direkt herzlich willkommen! In meiner Freizeit stehen Freunde und Familie an erster Stelle, ich reise aber auch ziemlich gerne und gegen einen ruhigen Tag mit Netflix habe ich ebenso wenig einzuwenden. Nun aber genug von mir: Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen unserer Beiträge! :)