Startschuss für die neue Generation N

Ganze 47 junge Menschen haben in diesem Sommer ihre Ausbildung in der Nehlsen-Gruppe begonnen. Ein Teil von ihnen absolviert eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich. Diese wurden allesamt von der Marketingabteilung zu Workshops in die Hauptverwaltung in der Wilhelm-Karmann-Straße 5 in Bremen eingeladen, um sie für das Bloggen hier auf dem Generation N-Blog fit zu machen. Als Praktikant im Bereich Marketing & PR hatte ich das Vergnügen die drei Workshops zu begleiten und selbst einiges über das Bloggen zu lernen.

Dass diese „Arbeitssitzungen“ besondere werden sollten, wurde den neuen Mitgliedern der Nehlsen-Familie gleich zu Beginn deutlich. „Angefangen haben wir mit einer etwas anderen Vorstellungsrunde. Aber die Fragen, welches unser meist benutztes Emoji ist, welche App wir am häufigsten verwenden und welches das letzte Wort war, das wir bei WhatsApp geschrieben haben, eröffneten den Workshop perfekt“, berichten Gina-Marie und Laura. Doch natürlich wurden nicht nur lustige Fragen gestellt, sondern es ging auch ans Eingemachte.

Die Auszubildenden des 1. Lehrjahres lauschten den Worten von Kathrin Romann aus der Marketingabteilung.

Denn was ist überhaupt die Generation N?

Das kann Workshop-Teilnehmerin Pia Marie nun quasi im Schlaf erklären: „Es ist ein Blog, der von mehreren Auszubildenden geschrieben wird. Regelmäßig trifft sich das Redaktionsteam und bespricht, welche neuen Einträge für den Blog geschrieben werden. Uns Autoren sind kaum Grenzen gesetzt, egal, ob es um den jährlichen Freimarktbesuch, das Azubi-Projekt oder die Eröffnung des Bremer Recycling Kontor geht. Hier erfahren die Leser die verschiedensten und interessantesten Themen über Nehlsen – und das alles aus der Sicht von uns Auszubildenden.“ Damit nicht nur die kaufmännischen, sondern auch die gewerblichen Ausbildungsberufe noch stärker beleuchtet werden, gibt es künftig einige Buddy-Teams. Dabei bloggen die kaufmännischen Buddies über den Arbeitsalltag der gewerblichen Nehlsen-Azubis. Coole Sache, wie ich finde.

Gut zu wissen, doch wie schreibt man nun einen Blog?

„Einfach herunterschreiben und hochladen, so dachten wir, bevor wir diesen Workshop besucht haben. Von diesem Gedanken wurden wir aber ganz schnell abgebracht, als wir damit anfingen zu besprechen, wie ein guter Blogeintrag aufgebaut ist“, sahen sich Gina-Marie und Laura eines Besseren belehrt. „Dass zum Beispiel auf eine aktive Schreibweise geachtet werden muss, war vielen vor dem Workshop überhaupt nicht klar. Hättet ihr an diese Dinge gedacht oder wärt ihr auch der Meinung gewesen, dass es sich hierbei nur um einfaches Schreiben und Hochladen handelt?“

Neben den zu beachtenden Regeln hat das Mitwirken an der Generation N für die Azubis – und auch für mich als Praktikanten – vor allem viele Vorteile: Wir knüpfen Kontakte zu Azubis aus den anderen Lehrjahren und Ausbildungsberufen, erhalten durch einen Perspektivenwechsel eine neue Sicht auf die Nehlsen-Welt und übernehmen Verantwortung. Denn schließlich repräsentieren wir mit unserem Blog das Unternehmen Nehlsen aus unserer Perspektive im WorldWideWeb.

„Bitte recht freundlich!“ – Zu jedem der drei Workshops gehörte auch ein Gruppenfoto.

Und was sind die genauen Aufgaben eines Generation N-Redakteurs?

Darauf weiß Pia nun eine Antwort: „Ein Redakteur der Generation N schreibt regelmäßig einen Eintrag für den Blog, teilt seine kreativen Ideen, recherchiert Neuigkeiten aus der Nehlsen-Welt, liest die Artikel Korrektur und nimmt an den Redaktionssitzungen teil.“ Um noch einen besseren Einblick in die gesamte Thematik zu bekommen, gab uns Fiona während des Workshops einen kurzen Überblick über unsere Instagram-Seite und die derzeitige Chefredakteurin Melanie berichtete aus dem Autorenalltag.

Nach dem gemeinsamen Frühstück wurde es technisch. Wir erlernten den Umgang mit dem Content-Management-System, in dem die Beiträge erstellt werden. Auch etwas Know-how zur Suchmaschinenoptimierung, dem sogenannten SEO, gaben uns Theresa Roller und Kathrin Romann aus der Marketingabteilung an die Hand.

Im Workshop Nummer drei wurden die Azubis und dualen Studenten des 2. Lehrjahres für die Generation N geschult.

Nach einer abschließenden Praxisaufgabe, bei der wir unseren ersten eigenen Blogbeitrag schrieben, stellte sich in allen drei Workshops während der Feedbackrunde heraus, dass viele neue Autorinnen und Autoren ein Teil der neuen Generation N werden möchten. Darüber freuen wir uns sehr! Dazu zählen auch Kimberley, Timo und Marvin aus dem 2. Lehrjahr. Diese ergänzen nun genau wie die zahlreichen Azubis aus dem 1. Lehrjahr das bestehende Blog-Team.
Für kommende Artikel sammelten wir schon einige Themen, über die wir in der nächsten Zeit berichten werden und erhielten die Termine für die professionellen Autoren-Fotoshootings. Die Ergebnisse seht ihr demnächst hier. Also, stay tuned!

Mirko

KategorieAusbildung Autoren Erfahrungsberichte Events Fortbildung Nehlsen
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

von

Moin! Ich bin Mirko, 26 Jahre alt und absolviere im Rahmen meines Bachelorstudiums der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Bremen von August bis Oktober 2019 ein Praktikum bei Nehlsen in den Bereichen Vertrieb, Marketing & PR. Dabei darf ich die Einführung der neuen Autoren des ersten und zweiten Lehrjahres in die Generation N begleiten – sowohl bei den Workshops als auch bei den Fotoshootings. Eine spannende Aufgabe, die mir genau wie die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen viel Spaß macht. Denn hier bei Nehlsen fällt die Integration aufgrund des angenehmen Betriebsklimas leicht. In meiner Freizeit stehe ich auf dem Fußballplatz oder bin ehrenamtlich im Auftrage des runden Leders aktiv. Als waschechter Bremer mit Fußballaffinität haben die Nehlsen-Farben Grün und Weiß natürlich ohnehin schon einen Platz in meinem Herzen.