Natur genießen, Wertstoffe richtig entsorgen

Die aktuelle Situation ist für viele Menschen nicht leicht. Für einige ist sie sicherlich mit Ängsten und Sorgen verbunden. Und manch andere wiederum haben das Glück nur unter Langeweile zu leiden.
Auch ich mache mir Sorgen um die Menschen die ich liebe und vermisse meine Freunde. Manchmal weiß ich auch nichts mehr mit mir anzufangen. Unter all dem gehört es zu den Luxusproblemen, dass ich meinen Kopf erstmal nicht mehr in meinem geliebtem Fitnessstudio frei trainieren kann. Sitze ich deshalb meine Freizeit auf der Couch ab? – Klares Nein! Zugegeben, kommt das schon mal vor und das ein oder anderen Kilo habe ich mir auch bereits angefuttert, ich kann mich aber auch ohne Fitnessstudio fit halten. Natürlich gehört dazu auch ein wenig Willenskraft. 😀  Falls ihr Inspiration und Motivation braucht, schaut gerne auf meinem Blogbeitrag „Sport für die Gesundheit“ vorbei. 🙂

Also ab aufs Fahrrad und ins Grüne

Anstatt am Wochenende meine Freunde zu besuchen schwinge ich mich inzwischen liebend gern auf meinen Drahtesel und erkunde die Gegend.
Wenn ich dann durch den Wald fahre, Rehe vor mir auf den Wiesen friedlich grasen sehe, die Pollen im Sonnenlicht magisch durch die Luft  tanzen und alles wieder wächst und ergrünt, stelle ich immer wieder fest, dass dies ausreicht um mir ein breites Grinsen auf mein Gesicht zu zaubern.
Während bei anderen die Schmetterlinge im Bauch tanzen wenn sie verliebt sind, schafft es bei mir der Frühling jedes Jahr aufs Neue dieses Gefühl in mir auszulösen, wenn er die Schönheit und Farbgewalt der Natur zurückbringt.

Während ich in meine Pedalen trete und den Anblick meiner Umwelt aufsauge, schwirren die Gedanken in meinem Kopf so frei wie die Pollen im Wind herum. Und wenn ich dann in der Natur Müll entdecke, welcher augenscheinlich vorsätzlich dort entsorgt wurde, habe ich das Gefühl, dass manche Menschen selbst den Blick für die kleinen Achtsamkeiten im Leben verloren haben.

Insbesondere durch Faktoren wie die Industriealisierung und Domestizierung ist es für mich nicht mehr selbstverständlich unberührte Natur genießen zu können. 

Die Natur ist nicht unser Abfalleimer!

Die ausgezeichneten Möglichkeiten der fachgerechten Entsorgung nutzen

In Deutschland haben wir optimale Möglichkeiten, um Wertstoffe fachgerecht zu entsorgen und so der Abfallkreislaufwirtschaft zurückzuführen. Ich appelliere an jeden diese zu nutzen! Es stimmt mich traurig und wütend, wenn die Umwelt achtlos verschmutzt wird und recyclefähige Stoffe verloren gehen. Unsere Ressourcen sind nicht unendlich und wir leben nicht alleine auf diesem Planeten.

Ihr seid euch unsicher, wie ihr etwas entsorgen müsst? Hier findet ihr die richtige Lösung für Abfälle von A-Z. 🙂

Lasst uns gemeinsam auf unsere Umwelt acht geben! 🙂

 

KategorieAllgemein
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Fiona - Kauffrau für Marketingkommunikation

von

Hallihallo! :-) Ich bin Fiona, 21 Jahre jung und habe im August 2018 meine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei Nehlsen gestartet. Für mich stand zwar fest, dass ich eine Ausbildung in diesem Bereich machen möchte, allerdings lief ich doch recht planlos durch die Weltgeschichte. Doch, Gott sei Dank, gibt es Berufsinformationsmessen! „Was soll ich denn bei der Müllabfuhr?“, war mein erster Gedanke, als ich von einem Nehlsen-Mitarbeiter angesprochen wurde. Naja, trotzdem zugehört, zuhause genauer informiert und schon stand fest: „Da möchte ich arbeiten!" Siehe da, hier bin ich und fühle mich pudelwohl, habe abwechslungsreiche, spannende Aufgaben und werde voll mit involviert. Kaffee holen ist nicht! Wenn ich nach meiner Ausbildung gefragt werde, klingt meine Antwort oft nach einer auswendig gelernten Belobigung des Unternehmens, ist aber zu 100 Prozent ernst gemeint und von Herzen. :-) Ein Privatleben habe ich natürlich trotzdem noch. Dank Qualitrain bin ich fast jeden Tag im Fitnessstudio und danach geht es direkt weiter zu meinem Pferd. Abends wird mit meinem Kater „Motzi“ gekuschelt und die Zeit am Wochenende für Freunde und gemeinsames Feiern oder Chillabende genutzt. :-) Viel Spaß beim Lesen!:-)