Licht, Kamera, Action!

Fotoshooting Nick & Tabea

Fotoshootings gehören in die Modewelt? Denkste! Bei Nehlsen kannst du dich auch gerne mal vor der Kamera beweisen. Vor einigen Wochen fand das Fotoshooting für die verschiedenen Ausbildungsberufe statt. Für mich war das somit das zweite Nehlsen interne Fotoshooting seit Beginn meiner Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Mein erstes Shooting fand bereits vor einigen Monaten statt. Dort wurden unter anderem die Autorenbilder von uns gemacht. Von den Eindrücken & Erfahrungen, die ich beim Shooting am 27. Januar 2020 gesammelt habe, berichte ich euch nun in diesem Beitrag.

Vorbereitung & Einzelshooting

Nach der Schule ging es auch schon los und ich machte mich auf den Weg zum Fotografen. Im Studio angekommen, war das Shooting schon in vollem Gange. Mein Speditionsazubikollege Nick machte bereits seine Einzelaufnahmen für den Header der Generation N-Website. Ich nutzte die Zeit und wählte zusammen mit Fiona, der Kauffrau für Marketingkommunikation in Ausbildung, mein Outfit für das Shooting aus. Kaum umgezogen, begann auch schon mein Einzelshooting. Am Anfang stand ich noch ein wenig unbeholfen und verunsichert rum und wusste nicht genau, was ich tun sollte. Unter Anleitung des Fotografen klappte es dann schließlich doch und machte mir sogar viel Spaß. Der Fotograf schaffte es wirklich einem jegliches Unwohlsein zu nehmen.

Ich habe heute leider kein Foto für dich – oder vielleicht doch?

Nachdem mein Einzelshooting abgeschlossen war, ging es direkt mit dem Shooting für unseren Ausbildungsberuf los. Zuallererst wählten wir die für den Ausbildungsberuf passenden Requisiten aus. In unserem Fall bedeutete das: LKW-Modelle, ein kleiner Globus und ein Ball in Form unserer schönen Mutter Erde. Da dies allerdings noch ein wenig zu leer wirkte, holte uns der Fotograf noch schnell ein Telefon aus seinem eigenen Repertoire. Ein schnurgebundener Micky Maus-Apparat mit Drehscheibe. Richtig schön oldschool!  Wir probierten viele Posen aus, arbeiteten mit allen uns zur Verfügung stehenden Requisiten, warfen den Ball quer durch das Studio und gaben uns die beste Mühe dabei nicht zu angespannt auszusehen. Die fertigen Ergebnisse sind bislang nicht öffentlich einsehbar. Einen kleinen Vorgeschmack konnte ich allerdings trotzdem für euch erhaschen.

Fotoshooting Nick & Tabea

Lust auf mehr?

Ich muss wirklich sagen, dass so ein Shooting echt viel Spaß bringt. Vor allem wenn man nicht alleine vor der Kamera steht, ist das eine sehr schöne Erfahrung. Man sieht mal wieder: Eine kaufmännische Ausbildung bei Nehlsen findet nicht nur vor dem PC statt, man kommt auch oft raus und kann was erleben. In diesem Beitrag habt ihr jetzt nur eine sehr kleine Auswahl der geschossenen Bilder gesehen. Ihr wollt mehr? Dann schaut regelmäßig auf unserem Blog vorbei! Bald kommen dann auch die Fotos der anderen Nehlsen-Ausbildungsberufe auf den dazugehörigen Seiten online. Seid gespannt!

KategorieErfahrungsbericht Erfahrungsberichte
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Tabea - Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen

von

Ja, Moin! Ich bin Tabea, 21 Jahre alt und habe im August 2019 meine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei Nehlsen begonnen. In meiner Freizeit reise ich am liebsten durch die Weltgeschichte, laufe 2.000 Treppenstufen runter und dann wieder hoch, um einen eher medium spannenden Wasserfall inmitten eines Urwaldes zu begutachten, lerne neue Menschen und ihre Kulturen kennen oder tauche zwischen Mantarochen und Plastikflaschen hindurch. Das ist auch der Grund, warum mich Nehlsen so angesprochen hat. Wenn du das erste Mal zwischen unglaublich beeindruckenden Tieren und Plastikmüll schwimmst, merkst du erst, wie sehr dieser Planet leidet. Also warum nur in irgendeiner Firma arbeiten, wenn man auch aktiv dabei mithelfen kann, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen?