Hightech auf den zweiten Blick – Ein Interview mit einer Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Im Zuge der Vorstellung der Ausbildungsmöglichkeiten bei der Nehlsen Kanal-
& Abwasserservice
auf deren Facebookseite und auf Instagram durfte ich ein kurzes Interview mit einem ehemaligen Azubi der NKAS führen. Was macht die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice eigentlich aus? Was für Weiterbildungsmaßnahmen gibt es? Und wie krisensicher ist diese Branche eigentlich? Diese und weitere Fragen beantwortet euch Leon, den ihr auf dem Bild sehen könnt, nun in diesem Interview! Er hat seine Ausbildung bei der NKAS gerade erst erfolgreich abgeschlossen. Ganz im Sinne der aktuellen Krisenbewältigung fand dieses Interview natürlich über das Internet statt.

Übrigens: Neben der NKAS bietet auch Horst Drzysga diesen vielseitigen Ausbildungsberuf an.

Große Autos, Hightech & „spannende Herausforderungen“

Zu aller erst einmal: Was macht die Nehlsen Kanal- & Abwasserservice eigentlich?

Rohrreinigung, Kanalinspektion, Druck- und Dichtigkeitsprüfung, Saugarbeiten, Kanalnebelung.

Was für fachliche Inhalte werden während der Ausbildung vermittelt?

Der Umgang mit den verschiedenen Kanalreinigungs- und Inspektionsfahrzeugen.

Wie würdest du den Alltag einer Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice beschreiben?

Abwechslungsreich und spannend!

Fahrzeuge mit moderner Technik

Was ist die spannendste Aufgabe in diesem Berufszweig?

Die Arbeit mit der modernen Technik der jeweiligen Fahrzeuge.

Warum sollte man sich deiner Meinung nach für diesen Beruf entscheiden?

Der Arbeitsalltag wird nie langweilig, da es immer wieder spannende Herausforderungen zu meistern gibt.

Ein krisensicherer Beruf mit vielen Weiterbildungsmöglichkeiten

Was rätst du zukünftigen Bewerbern?

Die zukünftigen Bewerber sollten sich bewusst sein, dass man bei jedem Wetter draußen am Arbeiten ist.

Was für Anforderungen stellt Ihr an Eure zukünftigen Azubis?

Bei der täglichen Arbeit sind vor allem Arbeitsbereitschaft und Pünktlichkeit wichtig.

Gibt es Weiterbildungsmaßnahmen? Werden diese vom Arbeitgeber gefördert? 

Sowohl die NKAS als auch Horst Drzysga bieten die Ausbildung an

Ja, es gibt diverse Weiterbildungsmaßnahmen, die auch vom Unternehmen gefördert werden wie zum Beispiel den KI-Kurs für unsere Kanalinspekteure, den geprüften Kanalreiniger für unsere Fahrer der Kanalreinigungsfahrzeuge und den Druck- und Dichtigkeitsprüflehrgang.

Ist diese Branche krisensicher?

Ja, denn auch in der momentanen Zeit muss gewährleistet sein, dass die Abwasserkanäle immer funktionstüchtig sind und dafür sorgen wir.

Vielen Dank Leon, dass du dir die Zeit für das Interview und die Fotos genommen hast.

Na, neugierig?

Wenn du dich nun für diesen spannenden Beruf interessieren solltest und der Auffassung bist, dass dieser perfekt zu dir passen könnte, dann klick doch mal hier. Auf der Seite kannst du dich etwas genauer über die Ausbildung informieren und dich im Anschluss daran auch gerne bei uns bewerben! Wir freuen uns schon darauf, auch dich vielleicht bald bei uns im Team-Nehlsen begrüßen zu dürfen.

KategorieAllgemein Interview
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Tabea - Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen

von

Ja, Moin! Ich bin Tabea, 21 Jahre alt und habe im August 2019 meine Ausbildung zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen bei Nehlsen begonnen. In meiner Freizeit reise ich am liebsten durch die Weltgeschichte, laufe 2.000 Treppenstufen runter und dann wieder hoch, um einen eher medium spannenden Wasserfall inmitten eines Urwaldes zu begutachten, lerne neue Menschen und ihre Kulturen kennen oder tauche zwischen Mantarochen und Plastikflaschen hindurch. Das ist auch der Grund, warum mich Nehlsen so angesprochen hat. Wenn du das erste Mal zwischen unglaublich beeindruckenden Tieren und Plastikmüll schwimmst, merkst du erst, wie sehr dieser Planet leidet. Also warum nur in irgendeiner Firma arbeiten, wenn man auch aktiv dabei mithelfen kann, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen?