Planung des Einführungstages 2016

Alle Jahre Wieder

Wie auch in den vergangenen Jahren freut sich Nehlsen, ab dem ersten August wieder viele neue Auszubildende im Unternehmen begrüßen zu dürfen, und wie auch in jedem Jahr liegt die Organisation dieser Begrüßung in den Händen der Auszubildenden, die nun ins zweite Lehrjahr kommen, also in unseren Händen.

Die Planung

Um der kommenden Generation von Auszubildenden einen genau so guten Start zu bereiten, wie den, den wir selbst vor einem Jahr erlebt haben, haben sich zehn von uns Anfang Mai mit Frau Jaschke zusammen gesetzt. Dabei haben wir besprochen, was uns an unserem eigenen Einführungstag gut, und was weniger gut gefallen hat. Wir haben angefangen zu sammeln, welche Tagespunkte man vom letzten Jahr übernehmen kann, was man besser macht und welche Punkte man hinzufügen könnte.

Als sich die Liste füllte, wurde der Tagesablauf langsam gestaltet. An welcher Niederlassung soll gestartet werden, in welcher Reihenfolgen sollen die Niederlassungen abgefahren werden und wo soll der Tag enden.

Nach einigem hin und her stand der vorläufige Tagesablauf, sodass nun die Organisation der einzelnen Tagespunkte unter uns aufgeteilt werden musste. Fest dazu gehören Aufgaben wie das Schreiben und Verschicken der Einladungen an die neuen Azubis, das Organisieren des Busunternehmens, das uns von Niederlassung zu Niederlassung fahren wird, die Absprachen für die Besichtigungen der verschiedenen Niederlassungen, wie Karl Nehlsen in der Hüttenstraße einschließlich der LVP-Anlage, der Niederlassung Nehlsen Plump, als auch die Besichtigung der Tochterfirmen ProLog und K-Tec, bis hin zu Aufgaben wie des Verfassens eines Berichts für den Azubiblog, was offensichtlich in meine Hände fiel.

Die Durchführung

Nach dem Termin mit Frau Jaschke sind wir also alle mit unseren zwei, drei Aufgaben im Gepäck wieder an die Arbeit gegangen. Frühzeitig zeigte sich uns, dass wir unseren Tagesablauf noch einmal überdenken mussten, da uns das Museum in der Furtstraße nicht zur Verfügung stehen würde. Schnell einigten wir uns, dass der Start nun in der Hüttenstraße stattfinden soll. Darauf hin konnten die Einladungen an die internen Mitarbeiter, sowie an die Geschäftsführung, um die neuen Auszubildenden am ersten August in der Hüttenstraße herzlich willkommen zu heißen, verschickt werden. Es folgten Bestätigungen für die Besichtigungen der einzelnen Niederlassungen und Anlagen. Während die Zusagen für die Besichtigungen und Präsentationen eingingen, musste sich natürlich noch um das wichtigste gekümmert werden: Die Einladungen an unsere Neuen. Als sich die Punkte des Tagesablaufs festigten, konnte dieser endlich zusammen mit der Einladung rausgehen.

Wir Freuen Uns Auf Euch

Einige Kleinigkeiten standen uns nun noch bevor, aber die wichtigsten Punkte waren abgearbeitet, um unseren neuen Auszubildenden einen schönen Einführungstag zu bereiten. Ich spreche wohl für all meine Mitauszubildenden, sowie all meine Kolleginnen und Kollegen, wenn ich sage, wir freuen uns schon riesig, die neuen Auszubildenden am ersten August endlich willkommen zu heißen 🙂

KategorieAllgemein Ausbildung Einführungstag Events
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Meinard - Kaufmann für Büromanagement

von

Moin Moin, mein Name ist Meinard und ich komme ursprünglich aus dem kleinen Städtchen Nordenham. Im August 2015 bin ich nach Bremen gezogen, um meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement bei Nehlsen zu beginnen. In meiner Freizeit dreht sich bei mir alles um Musik, vom Hören, zum Schreiben bis zum Spielen. Was mir an Nehlsen besonders gut gefällt ist, dass ich in meiner Ausbildung die Möglichkeit habe, viele Standorte und Abteilungen kennenzulernen, wodurch mir ein guter Überblick über die Nehlsen-Welt vermittelt wird. Sehr gut gefällt mir dabei, dass ich in meinen bisherigen Abteilungen immer ein gutes, entspanntes Arbeitsklima erlebt habe und viele freundliche Kolleginnen und Kollegen kennenlernen durfte.