Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei Nehlsen

Kauffrau/-mann für Büromanagement? Was ist das und woher weiß ich, dass dieser Beruf zu mir passt?

Hallo zusammen,

als Jugendlicher ist es oft schwer den richtigen Beruf für sich zu finden. Häufig stellt man sich die Frage, wie es laufen wird. Wichtig zu wissen ist auch, ob einem der Beruf Spaß macht, oder was alles auf einen zukommt. Woher weiß man, dass man den richtigen Beruf ausgewählt hat?

Auch ich habe mir diese Fragen gestellt und möchte euch die Entscheidung etwas erleichtern. Ich stelle euch heute den Beruf der Kaufleute für Büromanagement vor.

Warum ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen habe?

Ich habe nach meinem Abschluss an der Oberschule meine Fachhochschule im kaufmännischen Bereich begonnen. Dort habe ich direkt gemerkt, dass mir die Themengebiete Rechnungswesen und Betriebswirtschaftslehre besonders viel Spaß gemacht haben.

Den Beruf der Kaufleute für Büromanagement gibt es erst seit dem 01.08.2014 und hat die drei Berufe Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Bürokauffrau/-mann und Fachangestellte/-r für Bürokommunikation vereint. In dem Beruf wird einem viel Abwechslung geboten und man erlernt viele vielfältige Aufgaben. Für mich war es aber auch wichtig, einen Beruf zu erlernen, indem ich später einmal gute Weiterbildungschancen habe. Dies ist in diesem Beruf auf jeden Fall gegeben.  Man kann in den verschiedensten Bereichen arbeiten, denn die Ausbildung umfasst so gut wie alle Bereiche im kaufmännischen Wesen.

Auf dem Bild seht ihr neben mir (rechts vorne, Kauffrau für Büromanagement) noch unsere zwei Dualen Studenten (Marvin und Timo) sowie unsere angehende Kauffrau für Marketingkommunikation (Fiona).

Wie läuft die Ausbildung ab?

Bei Nehlsen wird jedem eine abwechslungsreiche Ausbildung geboten. Man durchläuft in den drei Jahren die verschiedensten Abteilungen. Der Abteilungswechsel findet immer zum Quartalsende statt, hier kann man sich auf eine neue Umgebung und neue Herausforderungen freuen!

Als Kauffrau für Büromanagement lernt man das Verhandeln mit Geschäftspartnern, das Verwalten des Personals, den Umgang mit Rechnungen u.v.m..

Im zweiten Lehrjahr stellt jeder kaufmännische Auszubildende in einer Gruppenarbeit ein Projekt gemeinsam auf. Euch wird eine Idee vorgelegt und ihr könnt selbst entscheiden, wie ihr diese umsetzten wollt. So wird das Miteinander sowie das selbstständige Arbeiten gefördert und gestärkt.

Theorie gehört dazu – Berufsschule

Schule darf nicht fehlen!

Neben der Zeit auf der Arbeit hat man zweimal die Woche Berufsschule. Die Themen, die ihr dort erlernt, sind durch einen Ausbildungsrahmenplan genau auf eure Arbeit abgestimmt, sodass ihr diese direkt im Unternehmen mit anwenden könnt. Die Schule bietet euch zu dem eine Abwechslung zum Arbeitsalltag. Ihr lernt neue Leute kennen und verbringt Zeit zusammen. 🙂

Das gefällt mir an der Ausbildung bei Nehlsen am besten:

Was ich besonders gut finde, ist, dass wir direkt beim Einstieg viele Schulungen erhalten haben. Diese haben uns den Alltag direkt etwas leichter gemacht und den ersten Einstieg ins Berufsleben verschönert. Wir haben die ersten Umgänge mit Excel und Word kennengelernt, um die Aufgaben besser umsetzen zu können.

Die häufigen Abteilungswechsel zähle ich zu einem unserer Vorteile, da wir viel geboten bekommen und mehr Einblick in die Firma erlangen als manch anderer Arbeitnehmer.

Ich hoffe, dass ich euch die Entscheidung etwas leichter gemacht habe und vielleicht sehen wir uns schon ganz bald!

Liebe Grüße

Kimberley

KategorieAllgemein Ausbildung Ausbildungsberufe Berufsschule Erfahrungsberichte
Hast du Fragen zu einem Artikel oder zur Ausbildung?
Schreib uns einfach eine E-Mail an:
ausbildung@nehlsen.com

Kimberley - Kauffrau für Büromanagement

von

Hello, ich bin Kimberley, junge 19 Jahre und seit dem 01.08.2018 bei Nehlsen. Nach meinem erfolgreich abgeschlossenen Fachabi ging es für mich ins Berufsleben. Nun habe ich hier meinen Platz gefunden und mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Besonders gut am Unternehmen finde ich, dass wir Azubis viel Abwechslung geboten bekommen. Wir lernen schon in den ersten Wochen viele unserer Standorte kennen. Bei Nehlsen durchläufst du alle vier Monate eine neue Abteilung und wirst Teil der Familie. In den Abteilungen wird man sehr herzlich empfangen und die Zeit über begleitet. Weichen wir mal etwas ab von der Arbeit. Wenn ich nicht im Unternehmen oder in der Schule meine Zeit verbringe, bin ich meistens mit meinen Freundinnen unterwegs und nehme mir mal eine Auszeit. Soviel zu mir. Nun wünsche ich euch weiterhin viel Spaß beim Lesen unserer Blogartikel.