Einblick in die Personalabteilung

Hallo Zusammen,
heute möchte ich euch die Personalabteilung vorstellen. Wenn Ihr an einer kaufmännischen Ausbildung bei Nehlsen interessiert seid, wird dies eine Abteilung sein, die ihr auf jeden Fall durchlaufen werdet.

Meine Interviewpartnerin ist Mechthild Jaschke. Sie hat selber Ihre Ausbildung bei Nehlsen absolviert und ist jetzt für das Bewerbermanagement und für die Betreuung der Auszubildenden zuständig.

Das Interview

Davina: Hallo Frau Jaschke, wie würden Sie ihren Arbeitsalltag mit einem Satz beschreiben?

Fr. Jaschke: Meine Arbeit ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, man weiß morgens nie genau, was einen alles erwartet.

Davina: Können Sie uns kurz erklären wie die Personalabteilung bei Nehlsen aufgebaut ist und welche Aufgaben dort jeweils anfallen?

Fr. Jaschke: Es gibt die Personalabrechnung, die Personalentwicklung und die allgemeine Personalarbeit.
In der Personalabrechnung werden die Lohn- und Gehaltsabrechnungen für alle Mitarbeiter der Firma Nehlsen erstellt, außerdem werden die Krank- und Urlaubsmeldung hier bearbeitet. Auch Bescheinigungen jeder Art werden hier erstellt.
Die Hauptaufgabe der Personalentwicklung sind die Potenziale von Bewerbern und Angestellten richtig einzuschätzen, um die richtigen Personen einzustellen und die vorhandenen Mitarbeiter weiter zu schulen, um die bestmögliche Leistung aus ihnen heraus zu holen.
Zu den Aufgaben der allgemeinen Personalarbeit zählen zum Beispiel die Erstellung von Personalstatistiken und Zeugnissen, die Vertragsgestaltung und die Behandlung von arbeitsrechtlichen Fragen.

Davina: Was ist die Aufgabe der Auszubildenden in der Personalabteilung?

Fr. Jaschke: In dieser Abteilung sind 3 Azubis untergebracht. Eine(r) unterstützt die Lohn- und Gehaltsabrechnung, eine(r) kümmert sich mit um das Bewerbermanagement der ausgeschriebenen Stellen sowie der eingehenden Initiativbewerbungen und einer unterstützt mich bei der Auswahl passender Bewerber für die freien Ausbildungsplätze.

Davina: Womit können die Auszubildenden, die Sie betreuen wirklich ärgern?

Fr. Jaschke: Wenn sich die Azubis mehr auf ihre Handys statt auf ihre Arbeit konzentrieren.

Davina: Was muss man besonders gut können um Ihre Aufgaben zu erledigen?

Fr. Jaschke: Man muss in der Lage sein, vor allem mit jungen Menschen umzugehen und mit ihnen zusammen arbeiten zu wollen. Dazu ist eine hohe Kommunikationsfähigkeit notwendig. Außerdem sollte man über ein ausgeprägtes Konfliktmanagement verfügen und teamfähig sein. Auch Durchsetzungsstärke in Verbindung mit Empathie sind wichtige Eigenschaften. Auch sollte man das nötige Feingefühl mitbringen um sich mit den Alltagsproblemen der Azubis zu beschäftigen und entsprechende Lösungen zu finden. Dazu sind soziale oder auch interkulturelle Kompetenzen nützlich. Auch Flexibilität und Kreativität sind von Vorteil, da der Umgang mit Menschen immer wieder unerwartete Wendungen einnimmt.

Vielen Dank an Mechthild Jaschke für das interessante Interview 🙂

auch interessant

Der Vertriebs-Innendienst

Hallo Zusammen, anfang März berichtete ich davon, das ich in den Vertriebs-Innendienst gewechselt bin. http://sauberlehrling.wordpress.com/2012/03/01/abteilungswechsel-in-den-vertriebs-innendienst/ Heute beschreibe ich…